13. Dezember 2017 Fachtag zum Thema Kinderwunsch: "Guter Hoffnung oder gut geplant?"



Um Kinderwunsch im Spannungsfeld der Reproduktionmedizin geht es bei dem Fachtag, der von pro familia Baden-Württemberg in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart durchgeführt wird -> Flyer

Ungewollt Kinderlosen steht heute eine große Bandbreite medizintechnischer Möglichkeiten zur Verfügung. Aufgrund strenger Reglementierungen durch das Embryonenschutzgesetz von 1991 wenden sich viele, für in Deutschland verbotene Verfahren, an Reproduktionskliniken im Ausland. Individuell wie gesellschaftlich stellen sich mit dieser Entwicklung drängende ethische und politische Fragen.

Ziel des Fachtags ist es, einen aktuellen Überblick zum medizinischen und rechtlichen Stand zu geben, Beratungsanforderungen sowie ethische und gesellschaftspolitische Fragestellungen zu diskutieren und nach neuem gesetzlichen Regelungsbedarf zu fragen. Angesprochen sind Fachkräfte, die in der psychosozialen, psychologischen, ärztlichen und rechtlichen Beratung mit dem Thema Kinderwunsch konfrontiert sind.

Referent innen: Prof. Dr. med. Franz Geisthövel, Reproduktionsmediziner, Carina Dorneck, Juristin, Prof. Dr. Heike Stammer, Psychologin, Prof. Dr. Andreas Bernard, Autoru.a. von "Kinder machen".

Ort und Zeit: Hospitalhof Stuttgart, 13.12.2017 von 13:30-20 Uhr / ab 18 Uhr wird die Veranstaltung zum Vortrag von Prof. Dr. Andreas Bernard und die anschließende Podiusmdiskussion für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet.